Projektmeldung
Grünbeschichtung

Grün­beschich­tungs­saison 2020 beendet

Radstreifen auf fünf Straßen in fünf Bezirken wurden in diesem Jahr grün beschichtet und stellenweise verbreitert. Letzte Bauabschnitte auf der Allee der Kosmonauten und Schlüterstraße werden im Frühjahr 2021 fertiggestellt.

Auf über 8.800 Metern wurden in diesem Jahr Radstreifen mit grüner und roter Farbe beschichtet. Die Reinickendorfer Straße in Mitte, die Schloßstraße in Steglitz-Zehlendorf und Alt-Friedrichsfelde in Lichtenberg konnten im Spätsommer fertiggestellt werden. Alle drei Radstreifen wurden verbreitert, auf der Straße Alt-Friedrichsfelde wurde er sogar gänzlich neu angelegt. Abschnittsweise angebrachte Poller schützen den Radfahrstreifen auf der Schloßstraße und auf der Straße Alt-Friedrichsfelde nun zusätzlich vor dem fließenden Pkw-Verkehr.

Daten und Fakten zu Grünbeschichtungsprojekten von infraVelo.

Daten und Fakten zu Grünbeschichtungen von infraVelo 2019-2020

Daten und Fakten zu Grünbeschichtungen von infraVelo 2019-2020

Schlüterstraße und Allee der Kosmonauten werden 2021 fertig

Die Bauarbeiten auf der Schlüterstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf haben im Oktober begonnen und sind bis auf zwei Bauabschnitte abgeschlossen. Der Radstreifen wurde hier auf bis zu zwei Meter verbreitert. Für die Beschichtung mit Epoxidharz muss der Asphaltuntergrund trocken sein und das Material danach bis zu drei Tage aushärten. Da die Temperaturen nachts unter fünf Grad Celsius fallen, können die Beschichtungsarbeiten auf einem Bauabschnitt jedoch witterungsbedingt nicht mehr in diesem Jahr fertiggestellt werden. Ein zweiter Abschnitt ist derzeit noch von einer Hochbaumaßnahme betroffen, sodass auch hier erst im kommenden Jahr beschichtet werden kann.

Auch auf der Allee der Kosmonauten in Marzahn-Hellersdorf sind die Arbeiten weit vorangeschritten. Der Radfahrstreifen wird hier nicht flächendeckend, sondern in Form von pfeilartigen Abschnitten grünbeschichtet. Die Arbeiten müssen jedoch in diesem Jahr eingestellt werden, da die Witterungsverhältnisse eine Beschichtung mit Kaltplastik nicht länger zulassen. Der Radfahrstreifen wird ebenfalls im Frühjahr 2021 fertiggestellt und weist dann mit bis zu 2,90 Meter eine Breite auf, die weit über den Standard des Mobilitätsgesetzes hinausgeht. 70 bis 100 Meter vor und nach Kreuzungen wird der Radfahrstreifen punktuell mit Pollern gesichert. Auf der Brücke werden durchgängig Anfahrschwellen verklebt, um regelwidriges Befahren durch Kraftfahrzeuge zu unterbinden.

infraVelo führt seit 2018 Grünbeschichtungsprojekte durch. Bis heute wurden Radstreifen auf 19 Straßen in neun Bezirken auf einer Länge von fast 30 Kilometern farbig beschichtet. Ob und welche weiteren Grünbeschichtungsprojekte in 2021 folgen, wird derzeit zwischen der Senatsverwaltung, den Bezirken und infraVelo abgestimmt.