Rot markierter Radweg in Kreuzungsbereich Schlüterstraße
infraVelo-Projekt
Grün­be­schich­tung

Schlüter­straße

Sichtbarer mit dem Rad durch Einkaufsstraße im Charlottenburger Kiez

Abgeschlossen
Charlottenburg-Wilmersdorf

Die Schlüterstraße im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist geprägt von vielen Cafés und Geschäften. Um eine optisch stärkere Trennung der Radwege von der Fahrbahn zu erreichen und damit für alle Verkehrsteilnehmenden sichtbarer zu machen, wurden die Radfahrstreifen im Abschnitt zwischen Kurfürstendamm und Schillerstraße grün markiert. Im Rahmen der Maßnahme wurde die Breite des Kfz-Fahrstreifens zugunsten der Radfahrstreifen reduziert. Der Radweg ist dadurch in diesem Abschnitt bis zu zwei Meter breit. Auf einem kurzen Abschnitt zwischen Pestalozzistraße und Kantstraße verhindert derzeit eine Hochbaumaßnahme die Beschichtung. Sobald diese abgeschlossen ist, wird die Baumaßnahme fertiggestellt.

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt

  • Bauherr: GB infraVelo GmbH

  • Projektsteuerer: GB infraVelo GmbH

  • Bauunternehmen: Possehl Spezialbau GmbH

  • Planungsbüro: Plan3 Ingenieure GmbH

  • Zeitraum Bau: 3. Quartal 2020 - 4. Quartal 2021

  • Projektart: Radwegmarkierung
    Projekttyp: Farblich beschichtet
    Straßenseite: Beidseitig
    Streckenlänge: 1.100 m

  • Projektnr.: 100349

Zur Projektkarte

Planungsschritte

  • 2. Quartal 2020

    Vergabe der Bauleistung

  • 3. Quartal 2020

    Baubeginn

  • 4. Quartal 2021

    Bauabschluss

Kontakt

GB infraVelo GmbH

Ullsteinhaus, Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Telefon: +49 30 700 906-341
info@infravelo.de

Ähnliche Projekte

infraVelo-Projekt

Radfahrstreifen

Opernroute Nord

Schnelle Verbindung für Radfahrende in Charlottenburg

in Bau
Charlottenburg-Wilmersdorf
mehr dazu
Abschnitt entlang Wasser auf Spree-Rad- und Wanderweg
infraVelo-Projekt

Rad­fernweg

Spree-Rad- und Wanderweg (West)

Entspannt radeln und spazieren entlang der Spree

in Planung
Bezirksübergreifend
mehr dazu