Abschnitt entlang Wasser auf Spree-Rad- und Wanderweg
infraVelo-Projekt
Rad­fernweg

Spree-Rad- und Wanderweg (West)

Entspannt radeln und spazieren entlang der Spree

in Planung
Charlottenburg-Wilmersdorf
Spandau

Der Berliner Teil des Spree-Rad- und Wanderwegs wird von vielen Tourist*innen genutzt und ist auch bei den Berliner*innen sehr beliebt. Durch den barrierefreien Ausbau des letzten Teils sollen dort alle auf dem stark von der Natur geprägten Weg sicherer und komfortabler unterwegs sein können. Ziel ist ein durchgängig begeh- und befahrbarer Weg, der - wo dies ohne erhebliche Eingriffe in Natur und Landschaft möglich ist - eine Breite von vier Metern aufweist. Er soll schöne Rastplätze am Ufer mit vielfältigen Möglichkeiten zum Ausruhen und Sporttreiben sowie interessante Ausblicke bieten und wird Berlin zukünftig um eine Attraktion auch für Radwander*innen bereichern. Die Länge der Maßnahme umfasst etwa 7 Kilometer.

Meldungen zum Projekt

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt

  • Bauherr: GB infraVelo GmbH

  • Projektsteuerer: GB infraVelo GmbH

  • Planungsbüro: Stefan Wallmann Landschaftsarchitekten BDLA, Schlaich Bergermann Partner - sbp GmbH

  • Projektart: Radfernweg
    Projekttyp: Noch nicht festgelegt, da in Planung
    Straßenseite: z. T. Beidseitig, z. T. Einseitig
    Streckenlänge: 6.830 m

  • Projektnr.: 100090

Zur Projektkarte

Planungsschritte

  • 3. Quartal 2019

    Ende der Machbarkeitsuntersuchung

  • 4. Quartal 2021

    Abschluss Prüfung der Vorplanungsuntersuchung (VPU)

  • 4. Quartal 2023

    Einreichung der Bauplanungsunterlagen (BPU)

  • 2. Quartal 2024

    Abschluss Prüfung der Bauplanungsunterlagen (BPU)

Konkrete nächste Planungsschritte können wir aufgrund der derzeitigen Haushaltslage nicht angeben.

Links und Downloads zum Projekt

Projekt-Logbuch

Heute wurde der Name der geplanten Fuß- und Radwegbrücke über die Spree im Amtsblatt veröffentlicht: Sophienwerder-Brücke soll die Bogenbrücke heißen. Benannt ist sie nach ihrem Standort: Sie liegt am Sophienwerder, einer Halbinsel zwischen dem Ruhlebener Altarm und der Spree, die überwiegend gewerblich genutzt wird.

Visualisierung Sophienwerder-Brücke (Winter) | © sbp im Auftrag von infraVelo

Fragen und Antworten

Kontakt

GB infraVelo GmbH

Ullsteinhaus, Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Telefon: +49 30 700 906-341
info@infravelo.de

Updates zum Projekt

Visualisierung der Fuß- und Radwegbrücke über die Spree.
Projektmeldung

Radfernweg

Die Spree bekommt in Spandau eine neue Fuß- und Radwegbrücke

Der Vorplanungsentwurf für die Brücke am Spree-Rad- und Wanderweg liegt vor. Derzeit bricht der Radfernweg am Wiesendamm ab. Die neue Brücke verbessert zugleich die Verbindung zwischen Spandau und Westend in Charlottenburg-Wilmersdorf.

mehr dazu
Visualisierung Spandauer Horn, Fußgänger und Radfahrer nutzen gemeinsam den Radfernweg
Projektmeldung

Radfernweg

Spree-Rad- und Wanderweg: Planung für den touristischen und barrierefreien Ausbau wird konkret

Die Entwurfsplanung für den Spree-Rad- und Wanderweg sieht eine naturverträgliche Verbreiterung, ertastbare Abgrenzungen und gut berollbare Oberflächen vor.

mehr dazu

Ähnliche Projekte

Fläche Fahrradparkhaus Haselhorst
infraVelo-Projekt

Fahrradparkhaus

Fahrradparkhaus am U-Bahnhof Haselhorst

Neue Stellplätze am Drehkreuz zur Wasserstadt

Vorgesehen
Spandau
mehr dazu
Radfahrerin auf Kronprinzessinnenweg im Grunewald
infraVelo-Projekt

Rad­schnell­ver­bin­dung

Königsweg – Kron­prinzessinnen­weg

Ein Radweg, der Wannsee und Ku'damm verbindet

in Planung
Bezirksübergreifend
mehr dazu