Projekt

Rad­fernweg

Spree-Rad- und Wanderweg (West)

Entspannt radeln und spazieren entlang der Spree

in Vorbereitung
Charlottenburg-Wilmersdorf
Spandau
Der Rad- und Wanderweg an der Spree ist 360 Kilometer lang. infraVelo ist für die bezirksübergreifende Projektsteuerung und die spätere Umsetzung für einen Teil des westlichen Abschnitts – von der „Jungfernheidebrücke“ in Charlottenburg bis zur Mündung in die Havel in Spandau verantwortlich. Der Rad- und Wanderweg wird in mehreren Teilabschnitten realisiert, die zeitlich parallel bearbeitet werden: Abschnitt 14: Jungfernheidebrücke – Fürstenbrunner Weg Abschnitt 15: Fürstenbrunner Weg – Wiesendamm in Spandau Abschnitt 16: Wiesendamm Abschnitt 17: Sophienwerderweg inkl. Planung einer neuen Brücke über die Spree Abschnitt 18: Grützmachergraben – Spandauer Horn Die Abschnitte werden schwerpunktmäßig in zwei Teilbereichen bearbeitet. Die Abschnitte 14, 15 und 18 haben den Schwerpunkt "Freiraumplanung". Hier ist das Planungsbüro „Stefan Wallmann Landschaftsarchitekten BDL“ seit Oktober 2019 für die vollständige Planung des Geh- und Radwegs sowie für die daran anschließenden Freiflächen verantwortlich. Im zweiten Bereich, der die Abschnitte 16 und 17 umfasst, steht die Umsetzung von "Verkehrsanlagen" im Vordergrund. Eine Ausschreibung ist für das 1. Quartal 2020 geplant.

Daten & Fakten

Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau
Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Bauherr: GB infraVelo GmbH
Projektsteuerer: GB infraVelo GmbH
Planungsbüro: Stefan Wallmann Landschaftsarchitekten BDLA
Zeitraum Bau: 1. Quartal 2024 - 2. Quartal 2026
Projekttyp: Noch nicht festgelegt
Länge: 6.830 m

Planungsschritte

3. Quartal 2019

Machbarkeitsuntersuchung

3. Quartal 2019

Vergabe Planleistung

Weitere Projekte

Projekt

Rad­fernweg

"R1" Wasserweg am Spreepark

Neuer Routenabschnitt von Europaradweg entlang der Spree

in Planung
Treptow-Köpenick
mehr dazu
Projekt

Grün­be­schich­tung

Allee der Kosmo­nauten

Radweg an Hauptverkehrsstraße wird grün und breiter

in Planung
Marzahn-Hellersdorf
mehr dazu