bezirkliches Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Scharnweberstraße

Neuer geschützter Radfahrstreifen

in Bau
Friedrichshain-Kreuzberg

Der Radverkehr in der Scharnweberstraße erhält im Bereich zwischen der Gürtel- und Weichselstraße auf beiden Seiten einen geschützten Radfahrstreifen. Die neue Radverkehrsanlage wird im Zuge der Umbauarbeiten der BVG an der Straßenbahn umgesetzt.

Bei der Maßnahme wird der rechte Fahrbahnrand der Scharnweberstraße in den Bereichen asphaltiert, wo bisher er gepflastert war. Mit Protektionselementen erfolgt der Umbau zu einem geschützten Radfahrstreifen. Dafür entfallen in dem Bereich Stellplätze für den ruhenden Verkehr. Rote markierte Flächen an Einfahrten und in Kreuzungsbereichen schaffen Sichtbarkeit für den Radverkehr.

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg

  • Vorhabenträger: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg finanziert durch Landesmittel - Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs

  • Bauherr: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

  • Projektsteuerer: Berliner Verkehrsbetriebe AöR

  • Planungsbüro: Lipok GmbH

  • Zeitraum Bau: 4. Quartal 2023 - 1. Quartal 2024

  • Projektart: Außerhalb des Radwegenetzes
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 552 m
    Weitere Informationen zur Längeneinheit Streckenlänge

  • Straßenseite: Beidseitig

Zur Projektkarte

Kontakt

Friedrichshain-Kreuzberg

tiefgruen@ba-fk.berlin.de

Ähnliche Projekte

bezirkliches Projekt

Radfahrstreifen

Otto-Braun-Straße

Radfahrstreifen für mehr Sicherheit

in Bau
Friedrichshain-Kreuzberg
mehr dazu
Fahrspuren auf der Schlesischen Straße
bezirkliches Projekt

Radfahrstreifen

Schlesische Straße und Köpenicker Straße

Geschützte Radfahrstreifen

in Bau
Friedrichshain-Kreuzberg
mehr dazu