Radlerin auf viel befahrener Hermannstraße rechts parkende Autos Höhe U Leinestraße
bezirkliches Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Hermannstraße (mittlere Bauabschnitt)

Sicher Radfahren auf belebter Hauptstraße

in Bau
Neukölln

Die Hermannstraße ist eine viel befahrene Hauptstraße im Norden Neuköllns, die für den Radverkehr umgebaut wird.

Auf dem Abschnitt zwischen der Thomasstraße bis zur Werbellinstraße wird der Radverkehr nach Möglichkeit baulich vom Autoverkehr getrennt werden, um so den Alltag im Straßenverkehr für alle Verkehrsteilnehmer*innen sicherer zu machen. Der mehr als zwei Meter breite Radfahrstreifen wird durch sogenannte Flexpoller und Leitboys sowie durch Leitschwellen von der Fahrbahn getrennt. Die biegsamen Flexpoller erleichtern z. B. Baumpflegearbeiten an den Straßenbäumen entlang der Hermannstraße.

Die Fahrradspur wird grün markiert, wenn keine weiteren Protektionsmaßnahmen möglich sind. Die Farbe lenkt zusätzliche Aufmerksamkeit auf den Radverkehr und erhöht so die Sicherheit. An Kreuzungen und viel benutzten Einfahrten, also an besonders verkehrsintensiven Stellen, wird die Spur rot markiert.

Zusätzliche Fahrradbügel werden u. a. gegenüber der Kreuzung Hermannstraße/ Leykestraße gebaut, um weitere Abstellmöglichkeiten zu schaffen. Auf Höhe der Kopfstraße erleichtern zukünftig neue Mittelinseln die Überquerung der Hermannstraße.

Damit trotz des Ausbaus genug Platz für alle Verkehrsteilnehmer*innen bleibt, müssen Parkplätze auf der Hermannstraße entfallen. Die Planungen sehen jedoch Lieferzonen vor, die werktags von 07:00 bis 17:00 Uhr gelten. Über Nacht und an Wochenenden kann in den Lieferzonen geparkt werden.

Der Lückenschluss zwischen Jonasstraße und Leinestraße konnte aufgrund einer mehrjährigen Baustelle an dieser Stelle bislang noch nicht umgesetzt werden und wird erfolgen, sobald das möglich ist.

Meldungen zum Projekt

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Neukölln

  • Vorhabenträger: Bezirksamt Neukölln finanziert durch Landesmittel - Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs

  • Bauherr: Bezirksamt Neukölln

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Neukölln

  • Planungsbüro: Freie Planungsgruppe Berlin GmbH

  • Zeitraum Bau: 3. Quartal 2024

  • Vorrangnetz
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 235 m

  • Projekttyp: Querungshilfe
    Anzahl Querungshilfe: 1

  • Ergänzungsnetz
    Projekttyp: Anlehnbügel
    Anzahl Stellplätze: 20

  • Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 474 m

  • Straßenseite: Beidseitig

  • Projektnr.: 9080032

Zur Projektkarte

Kontakt

Ähnliche Projekte

Radfahrer auf Thomasstraße am Karl-Marx-Platz Neukölln
bezirkliches Projekt

Mischverkehr

Karl-Marx-Platz

Besser Radfahren am Neuköllner Karl-Marx-Platz

in Planung
Neukölln
mehr dazu
bezirkliches Projekt

Fahrradstraße

Ilsestraße

Neue Fahrradstraße

in Planung
Neukölln
mehr dazu