Fahrradfahrer fährt auf geschützten Radfahrstreifen auf der Blaschkoallee
bezirkliches Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Blaschkoallee

Temporäre Radfahrstreifen werden dauerhaft

Abgeschlossen
Neukölln

Die Blaschkoallee ist eine Hauptstaße im Süden Neuköllns. Im Abschnitt zwischen Britzer Damm und Riesestraße wurden 2020 temporäre Radfahrstreifen angelegt, um kurzfristig Platz für Radfahrende zu schaffen. Da sich diese Maßnahme bewährt hat, wurden die temporären zu dauerhaften Radfahrstreifen ausgebaut und mit Kunststoffelementen (sog. Leitboys) vom Autoverkehr getrennt.

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Neukölln

  • Vorhabenträger: Bezirksamt Neukölln finanziert durch Landesmittel - Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs

  • Bauherr: Bezirksamt Neukölln

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Neukölln

  • Zeitraum Bau: 4. Quartal 2021 - 4. Quartal 2022

  • Projektart: Ergänzungsnetz
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 613 m

  • Projektart: Außerhalb des Radwegenetzes
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 338 m

  • Straßenseite: z. T. Beidseitig, z. T. Einseitig

  • Projektnr.: 9080040

Zur Projektkarte

Kontakt

Ähnliche Projekte

Radlerin auf viel befahrener Hermannstraße rechts parkende Autos Höhe U Leinestraße
bezirkliches Projekt

Geschützter Rad­fahr­streifen

Hermannstraße (mittlere Bauabschnitt)

Sicher Radfahren auf belebter Hauptstraße

in Bau
Neukölln
mehr dazu
Radfahrer auf Thomasstraße am Karl-Marx-Platz Neukölln
bezirkliches Projekt

Mischverkehr

Karl-Marx-Platz

Besser Radfahren am Neuköllner Karl-Marx-Platz

in Planung
Neukölln
mehr dazu