Radfahrer fährt auf geschütztem Radfahrstreifen
bezirkliches Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Blaschkoallee

Temporäre Radfahrstreifen werden dauerhaft

Abgeschlossen
Neukölln

Die Blaschkoallee ist eine Hauptstaße im Süden Neuköllns. Im Abschnitt zwischen Britzer Damm und Riesestraße wurden 2020 temporäre Radfahrstreifen angelegt, um kurzfristig Platz für Radfahrende zu schaffen. Da sich diese Maßnahme bewährt hat, werden die temporären zu dauerhaften Radfahrstreifen ausgebaut und mit Kunststoffelementen (sog. Leitboys) vom Autoverkehr getrennt.

Daten & Fakten

  • Bezirk: Neukölln

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

  • Bauherr: Bezirksamt Neukölln

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Neukölln

  • Zeitraum Bau: 4. Quartal 2021 - 4. Quartal 2022

  • Projektart: Ergänzungsnetz
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Länge: 613 m

  • Projektart: Außerhalb des Radwegenetzes
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Länge: 676 m

  • Straßenseite: z. T. Beidseitig, z. T. Einseitig

Planungsschritte

  • 1. Quartal 2021

    Vergabe Planleistung

  • 2. Quartal 2021

    Abstimmung Verkehrsmanagement

  • 4. Quartal 2021

    Vergabe Bauleistungen

  • 4. Quartal 2021

    Inbetriebnahme

Weitere Projekte

Radfahrer fährt in Straße ein
bezirkliches Projekt

Mischverkehr

Braunschweiger Straße

Asphaltierung für mehr Fahrkomfort

Abgeschlossen
Neukölln
mehr dazu
Einfahrt Braunschweiger Straße Sonnenallee
bezirkliches Projekt

Mischverkehr

Braunschweiger Straße

Per Rad durch den Richardkiez

in Planung
Neukölln
mehr dazu