14.11.2019

Fehlen­der grüner Abschnitt auf Greifs­walder Straße wird 2020 markiert

Die Berliner Wasserbetriebe haben ihre Baumaßnahme auf dem Radweg zwischen Heinrich-Roller- und Immanuel-Kirch-Straße abgeschlossen. Der 200 m lange Abschnitt wird Anfang 2020 nachträglich beschichtet. Er ist Teil des ca. 1 km langen grünen Radwegs.

Der betroffene Radwegabschnitt auf der Greifswalder Straße im Bezirk Pankow war im Sommer mit Epoxidharz grün markiert worden. Für den Austausch von alten Trinkwasserleitungen mussten die Berliner Wasserbetriebe (BWB) − anders als geplant − auch die Fläche des Radwegs für die Baumaßnahme nutzen.

Die nachträglichen Beschichtungsarbeiten werden nun im Frühjahr 2020 durchgeführt. Grund dafür: Der aufgetragene Gussasphalt hat eine Aushärtezeit von ca. vier Wochen. Erst danach können die Arbeiten mit Epoxidharz erfolgen. Erfahrungsgemäß liegen die Temperaturen Anfang Dezember unter den technischen Materialanforderungen, sodass das verantwortliche Bauunternehmen eine fachgerechte Verarbeitung des Materials nicht mehr gewährleisten kann.

Auch der noch nicht beschichtete Radwegabschnitt zwischen Hufelandstraße und Danziger Straße ist von Baumaßnahmen durch die BWB betroffen. Der Abschnitt wird im Anschluss an die Arbeiten − voraussichtlich ab 3. Quartal 2020 − grün markiert.