22.08.2019

Baumaßnahme in Greifs­walder Straße sichert Wasser­versorgung

Seit Donnerstag, den 22. August, führen die Berliner Wasserbetriebe auf einem Radwegabschnitt der Greifswalder Straße Baumaßnahmen durch. Ausgetauscht werden alte Trinkwasserleitungen. Radfahrende werden an der Baustelle umgeleitet.

Die Baumaßnahmen werden auf dem 200 Meter langen Radweg zwischen Heinrich-Roller-Straße und Immanuel-Kirch-Straße in der Greifswalder Straße im Bezirk Pankow durchgeführt. Dieser Radwegabschnitt war erst vor Kurzem mit Epoxidharz grün markiert worden, im Rahmen der Beschichtungsarbeiten durch infraVelo. 

Der ursprüngliche Plan der Berliner Wasserbetriebe sah vor, für den Austausch der alten Trinkwasserleitungen nur die Parkplatzflächen und den Gehwegbereich zu nutzen. Mit den Bauarbeiten stellte sich heraus, dass aufgrund der starken Überbauung der bestehenden Trinkwasserleitungen doch mehr Platz für die Umsetzung erforderlich ist − auch der Radweg ist von der Baumaßnahme betroffen. Radfahrende werden umgeleitet.

Die Trinkwasserleitung soll bis Jahresende ausgetauscht sein. Der Radweg wird nach Abschluss der Baumaßnahme wieder vollständig hergestellt. Die Kosten tragen die Berliner Wasserbetriebe.

Eine vergleichbare Maßnahme der Berliner Wasserbetriebe ist auch im noch nicht beschichteten Radwegabschnitt zwischen Hufelandstraße und Danziger Straße geplant. Auch diese soll zum Jahresende abgeschlossen werden. Im Nachgang werden die Grünbeschichtungsarbeiten bis zur Danziger Straße fortgesetzt.