bezirkliches Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Revaler Straße

Sicher mit dem Rad durchs Friedrichshain

Abgeschlossen
Friedrichshain-Kreuzberg

Die Revaler Straße in Friedrichshain verläuft parallel zur Berliner Stadtbahn und unter anderem entlang dem RAW-Gelände mit seinen Clubs, Bars und Kulturangeboten. Radfahrende sind hier sicherer unterwegs sein. Dafür wurden auf dem Abschnitt zwischen Warschauer Straße und Modersohnstraße, der zum Berliner Hauptstraßennetz gehört, auf beiden Straßenseiten geschützte Radfahrstreifen eingerichtet.

Kurz & Knapp

  • Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg

  • Vorhabenträger: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg finanziert durch Landesmittel - Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs

  • Bauherr: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

  • Planungsbüro: Stadtraum - Gesellschaft für Raumplanung; Städtebau & Verkehrstechnik mbH

  • Zeitraum Bau: 4. Quartal 2023

  • Projektart: Vorrangnetz
    Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Streckenlänge: 578 m

  • Straßenseite: Beidseitig

Zur Projektkarte

Links und Downloads zum Projekt

Pressemitteilung vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg: 27.02.2024

Kontakt

Friedrichshain-Kreuzberg

tiefgruen@ba-fk.berlin.de

Ähnliche Projekte

Fahrradfahrer fährt auf gemeinsamen Fuß- und Gehweg
bezirkliches Projekt

Gemeinsamer Geh- und Radweg

Verbindung zwischen Wil­helm­straße und Stre­se­mann­straße

Praktische Abkürzung für Radfahrende

Abgeschlossen
Friedrichshain-Kreuzberg
mehr dazu
Befahrene Modernsohnstraße mit seitlich parkenden Autos
bezirkliches Projekt

Geschützter Rad­fahr­streifen

Modersohn­straße

Sicher mit dem Rad durch Friedrichshain

Vorgesehen
Friedrichshain-Kreuzberg
mehr dazu