Projekt
Rad­schnell­ver­bin­dung

Mitte – Tegel – Spandau

Komfortabel mit dem Rad von Spandau bis zum Hauptbahnhof

in Planung
Bezirksübergreifend
Die Radschnellverbindung "Mitte – Tegel – Spandau" soll den Bezirk Spandau mit dem Berliner Hauptbahnhof verbinden. Der Trassenkorridor verläuft überwiegend parallel zum Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal. Er kreuzt den nördlichen S-Bahn-Ring sowie die Stadtautobahn A 111. Gute Verknüpfungen zum Bereich Flughafen Tegel, der Europacity sowie dem Radfernweg Berlin-Kopenhagen können entstehen.

Daten & Fakten

Bezirk: Mitte, Spandau, Reinickendorf
Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Bauherr: GB infraVelo GmbH
Projektsteuerer: GB infraVelo GmbH
Planungsbüro: EIBS Entwurfs- und Ingenieurbüro Straßenwesen GmbH
Zeitraum Bau: 2. Quartal 2024 - 3. Quartal 2025
Projekttyp: Noch nicht festgelegt
Länge: 18.600 m

Planungsschritte

2. Quartal 2020

Machbarkeitsuntersuchung

1. Quartal 2023

Planfeststellung

Stand der Planungsschritte: März 2020

Weitere Projekte

Projekt

Baulich getrennter Radweg

Borsigdamm

Per Rad am Tegeler See

in Planung
Reinickendorf
mehr dazu
Projekt

Geschützter Rad­fahr­streifen

Hallesches Ufer

Mehr Platz für Radfahrende am Landwehrkanal

in Bau
Friedrichshain-Kreuzberg
mehr dazu