bezirkliches Projekt
Temporäre Rad­fahr­streifen

Kantstraße

Mehr Platz für Radfahrende in Charlottenburg

Abgeschlossen
Charlottenburg-Wilmersdorf

Die Kantstraße/Neue Kantstraße ist eine geschäftige Hauptstraße in Charlottenburg. Um kurzfristig mehr Platz für Radfahrende zu schaffen, wurden hier temporär Radfahrstreifen zwischen Messedamm und Budapester Straße eingerichtet, die bereits als dauerhafte Maßnahme vorgesehen sind.

Daten & Fakten

  • Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

  • Vorhabenträger: bezirkliche Finanzierung

  • Bauherr: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf

  • Bauunternehmen: Czyborra

  • Planungsbüro: SenUMVK VI

  • Zeitraum Bau: 2. Quartal 2020

  • Projektart: Vorrangnetz
    Projekttyp: Temporäre Radfahrstreifen
    Länge: 900 m

  • Projektart: Ergänzungsnetz
    Projekttyp: Temporäre Radfahrstreifen
    Länge: 300 m

  • Projektart: Außerhalb des Radwegenetzes
    Projekttyp: Temporäre Radfahrstreifen
    Länge: 6.000 m

Weitere Projekte

bezirkliches Projekt

Schutzstreifen

Hardenbergstraße

Freie Fahrt am Bahnhof Zoo

in Bau
Charlottenburg-Wilmersdorf
mehr dazu
bezirkliches Projekt

Geschützter Rad­fahr­streifen

Salzufer

Geschütztes Radeln am Landwehr||kanal

Abgeschlossen
Charlottenburg-Wilmersdorf
mehr dazu