Geschützter Radfahrstreifen mit Pollern entlang Invalidenstraße in Berlin Mitte
Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Invalidenstraße

Sicherer Radeln in Mitte

Abgeschlossen
Mitte

Die Invalidenstraße ist eine Ost-West-Verbindung in Mitte, auf deren Fahrbahnmitte die Straßenbahn fährt. Im östlichen Abschnitt der Straße gab es für Radfahrende bislang keinen eigenen Verkehrsraum. Um hier kurzfristig für mehr Sicherheit zu sorgen, wurden zwischen Gartenstraße und Brunnenstraße Radfahrstreifen mit einer Breite von 2,35 Meter angelegt, die durch Poller vom Autoverkehr getrennt sind. Geplant ist hier eine dauerhafte Maßnahme, die auch eine Umgestaltung der Straßenbahn-Haltestellen und Lieferzonen vorsieht.

Daten & Fakten

  • Bezirk: Mitte

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

  • Bauherr: Bezirksamt Mitte

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Mitte

  • Bauunternehmen: Czyborra

  • Planungsbüro: Gruppe Planwerk - GP Planwerk GmbH

  • Zeitraum Bau: 4. Quartal 2020 - 1. Quartal 2021

  • Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
    Länge: 629 m

Planungsschritte

  • 1. Quartal 2021

    Inbetriebnahme

Weitere Projekte

Projekt

Fahrradstraße

Alexanderufer

Autofrei am Campus Charité

Abgeschlossen
Mitte
mehr dazu
Parkende Autos am Straßenrand und Radfahrender entlang Amrumer Straße
Projekt

Geschützter Rad­fahr­streifen

Amrumer Straße

Sicherer radeln im Wedding

in Bau
Mitte
mehr dazu