Projekt
Geschützter Rad­fahr­streifen

Frankfurter Allee

Neuer Radfahrstreifen auf beliebter Radverbindung

Abgeschlossen
Friedrichshain-Kreuzberg
Die Frankfurter Allee ist eine Ost-West-Magistrale in Friedrichshain und eine viel genutzte Radverbindung. Westlich des S-Bahnhofs Frankfurter Allee fahren Radfahrende bislang auf einem Hochbordradweg, der zu schmal für die vielen Radfahrenden ist. Sein Verlauf zwischen U-Bahnausgängen und Gehweg sorgt außerdem für Konflikte zwischen Radfahrenden und Fußgänger*innen, die den Radweg überqueren müssen. Auf dem Abschnitt zwischen Niederbarnimstraße und Weichselstraße wurde auf südlicher Straßenseite ein geschützter Radfahrstreifen auf der Fahrbahn errichtet (1. Bauabschnitt). Der zweite Bauabschnitt wird erst nach Beendigung von Leitungsarbeiten der BWB beginnen. Als Umsetzungshorizont ist der Sommer 2022 geplant. Bis dahin kann in diesem Abschnitt der bereits vorhandene Radweg im Seitenraum weiterhin genutzt werden.

Daten & Fakten

Bezirk: Friedrichshain-Kreuzberg
Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Bauherr: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Projektsteuerer: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Bauunternehmen: Stradeck GmbH Tief- und Straßenbau
Planungsbüro: Hoffmann & Leichter Ingenieurgesellschaft mbH
Zeitraum Bau: 3. Quartal 2020 - 3. Quartal 2022
Projekttyp: Geschützter Radfahrstreifen
Fläche: 1.900 m²
Länge: 800 m

Weitere Projekte

Projekt

Baulich getrennter Radweg

Alfredstraße und Schottstraße

Anbindung an die Frankfurter Allee

in Planung
Lichtenberg
mehr dazu
Projekt

Berliner Allee

Neue Wege für Radfahrende in Weißensee

Vorgesehen
Pankow
mehr dazu