Weg an der Spree
Projektmeldung

Radfernweg

Spree-Rad- und Wanderweg: Projekt-Logbuch informiert über Prozess­fortschritt

Die umfangreichen Planungen, die einem Bau vorangehen, sieht man leider nicht. Was im Hintergrund passiert, welche wichtigen Prozessabstimmungen, Akteurstreffen und Befahrungen es beim Spree-Rad- und Wanderweg gibt, steht im neuen Projekt-Logbuch.

„Wann geht es denn endlich los? Wann beginnen die Bauarbeiten?“ Diese Fragen erreichen infraVelo zum Spree-Rad- und Wanderweg immer wieder. Die umfangreichen Ausschreibungs- und Planungsprozesse, die dem Bau vorangehen, bildet das neue Projekt-Logbuch ab: Dort ist zu lesen, wer sich am Projekt beteiligt, mit wem welche Abstimmungen notwendig sind und welche Themen den Prozess prägen.

Das Projekt-Logbuch vom Spree-Rad- und Wanderweg

Das Projektteam fügt dem Logbuch stetig neue Einträge hinzu, sodass Interessierte den neuesten Stand verfolgen können.

Über das Projekt

Der Spree-Rad- und Wanderweg ist rund 360 Kilometer lang und führt von Eibau in der sächsischen Oberlausitz durch Sachsen, Brandenburg und den Spreewald bis nach Berlin. Er gehört zu den längsten Radfernwegen im Osten Deutschlands. In Berlin unterteilt sich der Spree-Rad- und Wanderweg in den östlichen und westlichen Abschnitt. Seit April 2018 verantwortet infraVelo die bezirksübergreifende Projektsteuerung für einen Teil des westlichen Abschnitts des beliebten Radfernwegs – von der „Jungfernheidebrücke in Charlottenburg bis zur Mündung in die Havel in Spandau.