Verkehrsschild gruener Pfeil für Radfahrende
08.04.2019

Berlin testet den grünen Pfeil für Radfahrende

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurde der Grünpfeil für Radfahrende an fünf Berliner Kreuzungen installiert. Das Verkehrsschild erlaubt Radfahrer*innen – nach vorherigem Stopp – auch bei roter Ampel abzubiegen. Die Testphase läuft mehrere Monate.

Der grüne Pfeil für Radfahrende soll das Radfahren sicherer und attraktiver machen. Radfahrer*innen, die nach rechts abbiegen wollen, würde der Grünpfeil ermöglichen, die Kreuzung zu überqueren, noch bevor zum Beispiel Lastwagen losfahren.

Welche Auswirkung das Verkehrszeichen für Radfahrende im Straßenverkehr tatsächlich hat, wird innerhalb der Testphase erfasst: Von Mai bis Juli 2019 sollen an den ausgewählten Kreuzungen Erhebungen zum Verkehrsaufkommen gemacht werden. Schon vor der Montage der Schilder wurden an den Standorten Beobachtungen mittels Kameraaufnahmen gemacht, sodass ein Vergleich mit und ohne Beschilderung möglich wird.   

An diesen fünf Kreuzungen wurde der Grünpfeil montiert:

  • Torstraße/Rosa-Luxemburg-Straße
  • Schönhauser Allee/Torstraße
  • Hannah-Arendt-Straße/Ebertstraße
  • Gürtelstraße/Frankfurter Allee
  • Bergstraße/Thorwaldsenstraße