Bauarbeiten auf der Allee der Kosmonauten
Projektmeldung

Grünbeschichtung

Besser radeln in Marzahn: Allee der Kosmonauten erhält neuen Radfahrstreifen

Wo bisher ein schmaler Schutzstreifen verlief, entsteht ein breiter grüner Radfahrstreifen. Radfahrende haben auf der Allee der Kosmonauten künftig mehr Platz und sind für alle Verkehrsteilnehmenden sichtbarer.

Auf der Allee der Kosmonauten haben die Arbeiten begonnen. Der Asphalt des bisherigen Schutzstreifens war stark beschädigt und wurde zwischen Rhinstraße und Beilsteiner Straße komplett erneuert. Um die Sicherheit der Radfahrenden auf der Allee der Kosmonauten zu erhöhen, wird der Schutzstreifen in einen Radfahrstreifen umgewandelt und auf bis zu 2,90 Meter verbreitert. Dafür wird der Fahrstreifen auf 3,50 Meter reduziert.

Auf die Verbreiterung folgt nun die Beschichtung: Nach dem Vorbild der jüngst umgestalteten Karl-Marx-Allee werden einzelne Abschnitte pfeilförmig grün und an Kreuzungen und Einmündungen rot beschichtet. Hinzu kommen mehrere Reihen Poller im Abstand von 70 bis 100 Metern sowie vor und nach Kreuzungen, um zu vermeiden, dass überholende Kraftfahrzeuge auf den Radfahrstreifen ausweichen. Auf der Brücke können keine Poller verbaut werden. Hier werden durchgängig Anfahrschwellen verklebt, um regelwidriges Befahren durch Kraftfahrzeuge zu unterbinden.

Wussten Sie, dass...

... der neue Radfahrstreifen auf der Allee der Kosmonauten das erste Grünbeschichtungsprojekt von infraVelo im Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist? Seit 2018 hat infraVelo in Berlin über 26 Kilometer Radstreifen grün markiert.