Illustration Stadtradeln 2019 SenUVK
24.04.2019

Berlin radelt auch 2019 für ein gutes Klima

Die Aktion STADTRADELN geht in die nächste Runde: Vom 02.–22. Juni 2019 können Berliner Bürger*innen wieder fleißig Fahrradkilometer sammeln und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Interessierte können sich online anmelden.

Das Auto stehen lassen und möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen, um so das Klima zu schonen – darum geht es bei der Kampagne des Klima-Bündnisses STADTRADELN. In dem dreiwöchigen Aktionszeitraum vom 02. bis 22. Juni 2019 können alle, die in Berlin wohnen oder arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen bei dem Wettbewerb mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmeldungen sind als einzelne Radler*innen oder in Teams möglich. Die geradelten Kilometer werden von den Teilnehmenden in einem "Online-Radelkalender" übertragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt.

© Klima-Bündnis / Stadtradeln-Kampagne

© Klima-Bündnis / Stadtradeln-Kampagne

Hintergrund

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

STADTRADELN ­­­– eine internationale Aktion des Klima-Bündnis e.V. – wird in Berlin von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz organisiert und vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club Berlin e.V. unterstützt.