Radfahrer auf grün markiertem Radstreifen mit Protektionselementen Edisonstraße Höhe Schnellerstraße
Projekt
Schutzstreifen

Edison-, Spree- und Sie­mens­straße

Sicherer unterwegs zwischen Ober- und Niederschöneweide

Abgeschlossen
Treptow-Köpenick

In Schöneweide soll auf mehreren Straßen mehr Platz für Radfahrende geschaffen werden. Dafür wurden bislang auf der Spreestraße von Michael-Brückner-Straße bis zur Spree und auf der Edisonstraße von der Spree bis zur Wilhelminenhofstraße Radfahrstreifen angelegt. Um die Sichtbarkeit zu erhöhen, wurden die Radstreifen mit grüner Farbe beschichtet. Auf der Edisonstraße wurden außerdem zwischen Wilhelminenhofstraße und Zeppelinstraße temporäre Schutzstreifen für Radfahrende markiert, die zukünftig dauerhafte Markierungen erhalten sollen. Auch der verbleibende Abschnitt der Edisonstraße und die Siemensstraße sollen perspektivisch Radstreifen erhalten. Die Umbauten sollen im Zusammenhang mit dem Verkehrskonzept Schöneweide erfolgen.

Daten & Fakten

  • Bezirk: Treptow-Köpenick

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

  • Bauherr: Bezirksamt Treptow-Köpenick

  • Projektsteuerer: Bezirksamt Treptow-Köpenick

  • Bauunternehmen: Dallhoff Straßen- und Tiefbau Landschafts GmbH

  • Planungsbüro: Bezirksamt Treptow-Köpenick

  • Zeitraum Bau: 2. Quartal 2020 - 2. Quartal 2020

  • Projekttyp: Schutzstreifen
    Länge: 1.900 m

  • Projekttyp: Radfahrstreifen
    Länge: 1.900 m

Weitere Projekte

Geh- und Radweg entlang Müggelheimer Straße
Projekt

Rad­fernweg

Müggelheimer Straße

Mehr Platz für Radfahrende in Köpenick

in Bau
Treptow-Köpenick
mehr dazu
Leitboys schützen einen Abschnitt des Radweg entlang Wendenschlossstraße
Projekt

Rad­fernweg

Wendenschloß­straße

Sicherer radeln in Köpenick

Abgeschlossen
Treptow-Köpenick
mehr dazu