infraVelo-Projekt
Fahrrad­parken

Fahrradparkhaus am S- und U-Bahnhof Pankow

Mehr Stellplätze für das Entwicklungsgebiet Pankower Tor

Vorgesehen
Pankow

Die vorhandenen 575 Stellplätze am S- und U-Bahnhof Pankow sind bereits stark ausgelastet und die Prognose für den Bedarf bis 2030 ergab 800 zusätzlich notwendige Stellplätze. Ein Fahrradparkhaus könnte diesen Bedarf decken, eine Machbarkeitsuntersuchung soll prüfen, wie das auf der Westfläche des Entwicklungsgebietes „Pankower Tor“ möglich ist. Die Machbarkeitsuntersuchung soll im März 2023 abgeschlossen werden.

 

Durch das qualitativ hochwertige Angebot eines Fahrradparkhauses könnte es an der Station zu einer zusätzlichen Nachfrage kommen, weshalb mit einem Zuwachspotenzial von 70 Prozent gerechnet wird. Dieser Wert beruht auf den Erfahrungen anderer Großstädte mit Fahrradparkhäusern. Es wird deshalb mit einem zusätzlichen Bedarf von ca. 1.700 Stellplätzen gerechnet.

Daten & Fakten

  • Bezirk: Pankow

  • Vorhabenträger: Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz

  • Bauherr: GB infraVelo GmbH

  • Projektsteuerer: GB infraVelo GmbH

  • Projektart: Anlage gesichert
    Projekttyp: Noch nicht festgelegt, da in Planung

  • Projektart: Anlage frei
    Projekttyp: Noch nicht festgelegt, da in Planung

Planungsschritte

  • 1. Quartal 2023

    Machbarkeitsuntersuchung

Verknüpfte Inhalte

Blick in ein Fahrradparkhaus mit Doppelstockparkern
Projektmeldung

Fahrradparken

Machbarkeits­untersuchung für ein Fahrrad­parkhaus in Pankow gestartet

Projektentwicklung für Fahrradparkhäuser an ÖPNV-Stationen geht weiter

mehr dazu

Weitere Projekte

Radfahrerin auf Kreuzung Greifswalder Straße in Berlin Prenzlauer Berg
infraVelo-Projekt

Grün­be­schich­tung

Grellstraße und Storkower Straße

Sichtbar unterwegs auf breiten Radfahrstreifen

in Bau
Pankow
mehr dazu
Kartenausschnitt Berlin mit Trassenkorridor RSV Panke-Trail
infraVelo-Projekt

Rad­schnell­ver­bin­dung

Panke-Trail

Von Pankow nach Berlin Mitte

in Planung
Bezirksübergreifend
mehr dazu